18.02.2019 · 00:39


Sonderveranstaltungen

Unter dem Titel Konkrete Gegenwart – Jetzt ist immer auch ein bisschen gestern und morgen zeigen wir 34 Positionen der zeitgenössischen Kunst, die Bezüge zu unserem kunsthistorischen Erbe aufweisen: Die Ausstellung versteht sich als Momentaufnahme des konstruktiv-konkreten und konzeptuellen Schaffens, dessen Aktualität sich heute äusserst facettenreich und lebendig behauptet. Parallel zur Ausstellung bieten wir ein spannendes Begleitprogramm an – mit Gesprächen, Vorträgen, Lesungen, Spezialführungen sowie Workshops für Kinder, Familien und Erwachsene.

27. Februar, 18.30 Uhr
VORTRAG

Formen der Selbstbeschreibung
von Michael Riedel, Künstler
Im Museumseintritt von CHF 16/12 inbegriffen

Michael Riedel hat in den letzten 20 Jahren ein Werk geschaffen, das auf einzigartige Weise provoziert, weil es die Idee der Originalität in der Kunst hintertreibt. Ähnlich dem Gemini-Zauber, bei dem sich Gegenstände bei der geringsten Berührung vervielfachen und die Vervielfachungen weitere Vervielfachung erfahren, sind Riedels Werke selbst ein sich endlos fortschreibendes System innerhalb des Kunstsystems. So ist ein Werk entstanden, das in seiner formalen Brillanz und kritischen Klarheit die Kunst als Kopie in die Kunst wiedereinführt und die Produktion quasi verselbstständigt hat.

17. März, 14.30 bis 16.30 Uhr
FAMILIENWORKSHOP

Teilnehmerzahl beschränkt
Anmeldung unter: l.gerber@hauskonstruktiv.ch
Kosten pro Familie: CHF 30

Gemeinsam erkunden wir die Gruppenausstellung Konkrete Gegenwart – Jetzt ist immer auch ein bisschen gestern und morgen und treffen auf unterschiedlichste Kunstwerke: Von Spiegelräumen, fliegenden Blättern und farbigen Bildern lassen wir uns inspirieren und erstellen im Anschluss ein eigenes Kunstwerk für zu Hause. 

Weitere Informationen zu den Familienworkshops >>>


27. März, 18.30 Uhr
PERFORMATIVE LESUNG

Konstellationen des Konkreten
mit Delphine Chapuis Schmitz, Künstlerin
Im Museumseintritt von CHF 16/12 inbegriffen

In ihrer künstlerisch-poetischen Praxis arbeitet Delphine Chapuis Schmitz sowohl mit als auch an der Sprache. Als Teil ihres neuen Projekts Institute4FuturePoesie komponiert sie für die Ausstellung Konkrete Gegenwart im Museum Haus Konstruktiv eine performative Lesung, die sich aus der konkret vorhandenen Ausstellungssituation ergibt und diese gleichermassen reflektiert. Wörter hallen nach und lassen eine weitere Ebene des Sichtbaren in den Räumlichkeiten des Museums entstehen.

3. April, 18.30 Uhr
GESPRÄCHSRUNDE

mit Künstlern aus der aktuellen Gruppenschau Konkrete Gegenwart
In deutscher und englischer Sprache
Im Museumseintritt von CHF 16/12 inbegriffen

Dr. Adam Jasper, Postdoc an der Professur für Kunst- und Architekturgeschichte am Institut für Geschichte und Theorie der Architektur der ETH Zürich, spricht mit den Kunstschaffenden Vanessa Billy, Stefan Burger, Clare Goodwin, Jan Kiefer, Karin Schwarzbek und mit Sabine Schaschl, Direktorin Museum Haus Konstruktiv.


10. April, 18.30 Uhr
KURATORENFÜHRUNG UND BUCHVERNISSAGE

Im Museumseintritt von CHF 16/12 inbegriffen

Rundgang durch die Gruppenschau Konkrete Gegenwart mit Direktorin Sabine Schaschl. Im Anschluss findet die Buchvernissage der zur Ausstellung erscheinenden Publikation statt.

14. April, 14.30 bis 16.30 Uhr
WORKSHOP FÜR ERWACHSENE

Teilnehmerzahl beschränkt
Anmeldung unter: l.gerber@hauskonstruktiv.ch
Im Museumseintritt von CHF 16/12 inbegriffen

Nach einer kurzen Führung durch die Gruppenausstellung Konkrete Gegenwart – Jetzt ist immer auch ein bisschen gestern und morgen wird, Bezug nehmend auf die betrachteten Kunstwerke, eine eigene gestalterische Arbeit im Kunstatelier erstellt. Teilnehmerzahl beschränkt.


Veranstaltungen im Überblick


Unsere Ausstellungen und Veranstaltungen werden auch auf kulturzueri.ch veröffentlicht.



Museum Haus Konstruktiv · Selnaustrasse 25 · 8001 Zürich · +41 (0)44 217 70 80 · info@hauskonstruktiv.ch
© 2019 Museum Haus Konstruktiv. Der Inhalt dieser Website ist urheberrecht­lich geschützt und dient lediglich zu Informations­zwecken ohne Rechts­verbindlich­keit.
18.02.2019
00:30 Uhr MEZ