Vermittlungsprojekt: Ich seh’s anders!

Ich seh’s anders! ist ein langfristig und nachhaltig angelegtes Projekt, das 2018 von Ladina Gerber, Kunstvermittlerin, und Evelyne Albrecht, Schulische Heilpädagogin, iniitiert wurde. Seitdem kommt jedes Jahr eine Gruppe von elf erwachsenen Menschen mit und ohne Behinderungen im Museum Haus Konstruktiv zusammen. Während fünf Monaten erarbeiten die Teilnehmenden gemeinsam neuartige Vermittlungsformate zu den ausgestellten Kunstwerken.

Ziel des Projekts ist es, begleitet von ausgebildeten Kunstvermittlerinnen, ein gemeinsames Vermittlungsprojekt zu entwickeln und durchzuführen, das zum Schluss im öffentlichen Programm des Museums aufgenommen wird. Wie der Titel des Projektes Ich sehs anders! bereits sagt, gehen wir davon aus, dass jeder Mensch individuelle Wahrnehmungs- und Ausdruckskompetenzen besitzt.

Die Auseinandersetzung mit einem Kunstwerk und die Frage, wie dieses vermittelt werden kann, steht im Zentrum. Die Teilnehmenden lernen zu Beginn unterschiedliche Ausdrucksformen kennen (Tanz, Musik, Sprache, Rhythmik, Bewegung, gestalterische Arbeit). In einem zweiten Schritt sind sie aufgefordert, sich ihrer eigenen Kompetenzen bewusst zu werden. Unterstützt von Fachpersonen (Theaterpädagoge, Kunsthistorikerin, Auftrittscoach) erhalten sie zudem punktuell weitere Instrumentarien für die erfolgreiche Umsetzung ihrer Kunstvermittlung. 

Öffentliche Führungen mit dem Team von Ich seh’s anders!

Mit der Devise Ich seh’s anders! zu mehr Inklusion: Das gleichnamige Projekt im Museum Haus Konstruktiv zeigt modellhaft auf, wie inklusive und partizipative Vermittlungstätigkeit durch Laien mit und ohne Behinderungen im Museum aufgebaut und im Rahmen von öffentlichen Führungen angeboten werden kann. Es fördert so bei einem breit gefächerten Publikum das Verständnis für konstruktiv-konkrete und zeitgenössische Kunst und lebt kulturelle Teilhabe vor.

Öffentliche Führungen 2022:

Samstag 3. Sept.         15.00 – 16.00 Uhr
im Rahmen der Aktionstage Behindertenrechte

 


 

Die erhobenen Kontaktdaten werden bis 14 Tage nach dem Besuch im Museum Haus Konstruktiv aufbewahrt und danach vernichtet. Wenn Sie sich für den Newsletter angemeldet haben, werden Ihre persönlichen Daten nur in Übereinstimmung mit der geltenden schweizerischen und europäischen Datenschutzgesetzgebung weiterverarbeitet. Das heisst, die Daten werden streng vertraulich behandelt und weder an Dritte verkauft noch anderweitig weitergegeben. 


Führung mal anders

Führung mal anders · von Stine Wetzel

Tagblatt Zürich, 11. Juli 2018
PDF734 KB

Mit freundlicher Unterstützung von

   

        

Buchmann-Kollbrunner Stiftung


Das Museum Haus Konstruktiv ist seit Herbst 2019 Labelträger von


Das Museum Haus Konstruktiv wird unterstützt von seinen Gönnern, Mitgliedern und



Museum Haus Konstruktiv · Selnaustrasse 25 · 8001 Zürich · +41 (0)44 217 70 80 · info@hauskonstruktiv.ch
© 2022 Museum Haus Konstruktiv. Der Inhalt dieser Website ist urheberrecht­lich geschützt und dient lediglich zu Informations­zwecken ohne Rechts­verbindlich­keit.
08.08.2022
20:30 Uhr MESZ