Willkommen
im Museum Haus Konstruktiv

Öffentliche Führungen

So 29. März, 11.15 Uhr
mit Joy Neri-Preiss
Mi 8. April
mit Evelyne Bucher
So 12. April
mit Joy Neri-Preiss
Mi 15. und So 19. April
mit Yvonne Türler
So 26. und Mi 29. April
mit Joy Neri-Preiss

im Museumseintritt inbegriffen

Weitere Führungen zu den aktuellen Ausstellungen finden Sie hier.

SonntagsAtelier für Kinder

So 29. März und 12. April,
11.15 bis 13.15 Uhr
Workshop für 5- bis 10-Jährige

Weitere Informationen und Angebote für Kinder und Jugendliche finden Sie hier.

Nächste Events

31. März/1. April, 18.30 Uhr
Kinetische Klanginstallation «Nyloid» von Cod.Act

ewz-Unterwerk Selnau
Eine Koproduktion mit dem Projekt :digital brainstorming von Migros-Kulturprozent

1. April, 18.30 Uhr
Sonderführung durch die Ausstellung «Vera Molnar – (Un)Ordnung. (Dés)Ordre.»
mit Linde Hollinger, Galerie Linde Hollinger

22. April, 18.30 Uhr
Präsentation von Prof. Dr. Raffaello D’Andrea, Institut für Dynamische Systeme und Regelungstechnik, ETH

Im Anschluss daran findet die Buchvernissage «Quantum of Disorder» statt. Die Präsentation ist in Englisch.

29. April, 18 Uhr
Laborbesuch «visitors-in-lab»
Institut für Dynamische Systeme u. Regelungstechnik, Sonneggstr. 3, Zürich (gratis).

Die Events sind im Museumseintritt inbegriffen.

Nähere Informationen zu den Events finden Sie hier.

 

VERA MOLNAR – (UN)ORDNUNG. (DÉS)ORDRE. Bis 10.5.2015

Die ungarische Künstlerin Vera Molnar (*1924 in Budapest, lebt seit 1947 in Paris) gilt als eine Pionierin der digitalen Kunst. In Kooperation mit dem Museum für Konkrete Kunst in Ingolstadt hat das Museum Haus Konstruktiv gemeinsam mit der Künstlerin eine umfangreiche, retrospektiv angelegte Einzelschau zusammengestellt. Die Ausstellung spannt einen facettenreichen Bogen von den frühen, bisher noch nie ausgestellten Zeichnungen Vera Molnars über deren Plotterzeichnungen aus den späten 1960er Jahren bis hin zu aktuellen Arbeiten.
Weiter

QUANTUM OF DISORDER Bis 10.5.2015

Das Museum Haus Konstruktiv Zürich und das artists-in-labs program ICS/ZHdK untersuchen gemeinsam das Thema Ordnung und Unordnung und richten dabei den Fokus auf transdisziplinäre Ansätze der künstlerischen Praxis. Ordnung und Unordnung sind Untersuchungsbereiche, die die konstruktiv-konkrete oder digitale Kunst mit Forschungsfeldern der Mathematik verbindet.
Weiter

Jahresprogramm 2015

Ein abwechslungsreiches Ausstellungsprogramm erwartet Sie auch 2015 im Museum Haus Konstruktiv. Mehr Informationen finden Sie hier.

31. März /1. April, 18.30 Uhr: Kinetische Klanginstallation «Nyloid»

Wie ein wildes Tier windet sich die Klangskulptur der Künstlergruppe Cod.Act durch den Raum. Mit ihren drei Beinen erinnert die Maschine an ein riesiges Insekt. Die Bewegungen, die durch den Klang gesteuert werden, haben etwas sehr Organisches, Wildes und auch Bedrohliches. Cod.Act arbeitet seit Jahren an der Verbindung von Bewegung und Klang.

Im Museumseintritt inbegriffen.

1. April, 18.30 Uhr: Sonderführung durch die Ausstellung von Vera Molnar

Die Galeristin Linde Hollinger führt persönlich durch die aktuelle Ausstellung «Vera Molnar: (Un)Ordnung. (Dés)Ordre»

Im Museumseintritt inbegriffen.

So 29. März, 15 Uhr: Kunst-Expedition für Familien mit Kindern ab 5 Jahren

In Begleitung eines Erwachsenen (Eltern, Grosseltern oder Götti) und der Kunstvermittlerin machen die Kinder eine spielerische Entdeckungsreise durch das Museum. Gemeinsam wird Kunst angeschaut und in Teamarbeit entstehen Kunstwerke zum Mitnehmen. Die Veranstaltung ist im Eintritt inbegriffen, für Kinder kostenlos. Anmeldung unter Tel. 044 217 70 80

Öffnungszeiten

Mo geschlossen
Di / Do–So 11–17 Uhr
Mi 11–20 Uhr

Öffnungszeiten über die Feiertage:
Das Museum ist an folgenden Tagen geöffnet von 11 bis 17 Uhr:
Karfreitag 3.4., Ostersamstag 4.4., Ostersonntag 5.4., Ostermontag 6.4.,
Tag der Arbeit 1.5.

An Sechseläuten 13.4. bleibt das Museum geschlossen.

Adresse und Kontakt

Dank

Museum Haus Konstruktiv wird unterstützt von:

Öffentliche Institutionen


         

Patronatspartner
                   

Projektdonator

 

und von den GönnerInnen, DonatorInnen, Fördermitgliedern und FreundInnen der Stiftung für konstruktive, konkrete und konzeptuelle Kunst.